Protokoll der Hauptversammlung Museum Erlach für das Jahr 2023

vom 23.Februar 2024

 

 

Begrüssung

Unser Präsident, Jürg Fahm, begrüsst alle Anwesenden, insbesondere unseren Gastreferenten, René Steiner.

René Steiner erzählt uns viel Wissenswertes über sein Wohnhaus, dem Mayhaus. Erkenntnisse aus den Untersuchungen – insbesondere im Keller - durch die Denkmalpflege und insbesondere mit grosser Mithilfe von Res Moser, konnte dokumentarisch und zweifelsfrei festgestellt werden, dass die Grundsteinlegung für das Haus im 13. Jahrhundert erfolgte. Viele Persönlichkeiten der Familien von Erlach sowie von May bewohnten das Haus; es verfügte bis ins 16. Jahrhundert über ein Eingangstor, sogar ein Gasthaus Krone fand darin Platz. Im Jahr 1983 konnte René Steiner das nun genannte Mayhaus käuflich erwerben und legte den Grundstein zu einer Galerie. Viele illustre Gäste und bekannte Künstler genossen und geniessen noch heute den schönen Garten: viele Ausstellungen brachten Leute aus nah und fern nach Erlach. Seit 2019 führt der Sohn Ilja zusammen mit René die Galerie Mayhaus weiter.

 

 

Entschuldigungen:

Entschuldigt:

Mättu Schmocker

Petra Frommert

Max Kaufmann

Rosmarie Gerber

Rös Leuenberger

Renata Lazarova

Andreas Stämpfli

Jürg Rolf Lehner

Urs Anliker

Urs Roth

 

  1. 1.     Jahresbericht – Genehmigung:

Der Jahresbericht wurde vorgängig auf unserer Website aufgeschaltet und konnte von allen Interessierten gelesen werden. Es wird darauf verzichtet, den Jahresbericht vorzulesen. Er wird genehmigt.

 

Max Frei würdigt und verdankt Jürg Fahm sein unermüdliches Engagement für das Museum.

 

  1. 2.     Mutationen Mitgliederbestand:

Eintritte:

               Max Kaufmann

Renata Lazarova

Peter Hubacher

Erika Zbinden

René Steiner

Austritte:

Marie-Therese Eichmann

Verstorben:

Helga Schweizer

Total Mitglieder: 58

  1. 3.      Kasse

 

Bericht Revisoren:

 

Den Einnahmen von Fr. 2'253.27 stehen Ausgaben von Fr. 3'453.30 gegenüber. Der Kassabestand per Ende 2023 beträgt Fr.10'088.35, was einem Verlust von Fr. 1'200.03 entspricht. Der Verlust von Fr. 1’2’00 ist das Resultat von Ausgaben, die erst im Jahre 2023 durch die Bank berücksichtigt wurden, jedoch Ende Dezember 2022 angefallen sind.

 

Maurice Schweizer berichtet, dass bei der Revision keine Unregelmässigkeiten festgestellt wurden.

Die Kassarevision hat am 13. Februar 2024 stattgefunden.

 

Dank an Jürg Lehner für die sachkundige Führung der Kasse.

 

Kassa und Bericht Revisoren wird durch die Versammlung genehmigt.

 

Trudi Forster hat ihre Kündigung als Revisorin eingereicht. Wir bedauern dies sehr, sind jedoch froh, sie weiterhin als Mitglied in unserem Verein zu wissen. Jürg Fahm dankt Trudi Forster für ihren Einsatz und überreicht ihr als Dank einen Blumenstrauss.

 

Erfreulicherweise hat sich Max Kaufmann als neuer Revisor zur Verfügung gestellt.

 

Die Mitglieder erteilen Decharge für das kommende Jahr an Maurice Schweizer und Max Kaufmann

 

 

  1. 4.     Budget 2024

 

Das Budget 2024 wird mit Einnahmen von Fr. 2'300.—sowie mit Ausgaben von Fr. 1’700.—und mit einem Gewinn von Fr. 600.—errechnet.

Das Budget wird durch die Versammlung genehmigt.

 

  1. 5.     Jahresbeitrag

 

Die Mitgliederbeiträge von Fr. 30. —pro Person und Fr. 75. —für Institutionen werden auch für das Jahr 2024 in gleicher Höhe belassen. Der Jahresbeitrag wird genehmigt.

 

  1. 6.      Anträge

 

Es gehen keine Anträge ein.

 

  1. 7.      Jahresausblick

 

  • Ab Mitte März ist das Museum jeweils wieder an jedem dritten Sonntag zwischen 14 Uhr – 17 Uhr geöffnet.
  • Am 25.5.2024 findet das Erlach Festival statt. Das Museum ist von 14 bis 23 Uhr geöffnet.

Diesen Sommer feiert das Schulheim Schloss Erlach sein 150-jähriges Bestehen. Es stehen grosse Festivitäten an. Das Museum beteiligt sich mit einer Sonderausstellung zum Thema „von der Rettungsanstalt zum Schulheim“. Die genauen Öffnungsdaten stehen noch nicht fest. Wir werden per Flugblatt, auf dem Monatskalender sowie auf unserer Website auf diesen speziellen Anlass aufmerksam machen. Die Ausstellung beginnt gegen Ende Juni und dauert in den Oktober hinein.

 

  1. 8.      Diverses

 

Maja Belz Overman stellt die Aktion Migros-Kulturprozent vor. Es geht darum, die über 100-jährigen Seidenfahnen des Männerchores Erlach sowie des Veloclubs Jolimont fachgerecht restaurieren zu lassen. Abklärung mit einer Restauratorin der Abegg-Stiftung Riggisberg haben ergeben, dass wir für beide Fahnen mit ca. Fr. 5000.—Kosten rechnen müssen. Migros Kulturprozent hat unser Museum in die diesjährige Aktion miteinbezogen. d.h. pro Einkauf von Fr. 20.—kann ein Vereins Bon bezogen werden. Wir hoffen, dass wir durch diese Aktion die Kosten für wenigstens die kleinere Fahne stemmen können. Diese Aktion läuft noch bis Mitte April 2024. Das erworbene Geld ist zweckgebunden. Stand momentan 117 Punkte, Fr. 200.—Spende. Für die ersten 20 Punkte erhalten wir Fr. 100.--; welches Sponsoring wir für die nachfolgenden Punkte erhalten, wird leider nicht bekannt gegeben.

 

Jürg Fahm bedankt sich bei allen Beteiligten, die zum Gelingen dieser HV beigetragen haben, insbesondere bei Dominik Lüthi für seinen reichhaltigen und gesponserten Apéro. Der Wein wurde in verdankenswerter Weise durch das Rebgut Stämpfli zur Verfügung gestellt.

 

 

 

Ende der Sitzung: 21.05 Uhr

 

Für das Protokoll

Maja Belz Overman

Sekretariat

Verein Museum Erlach